Nach der Zusammenlegung der Feuerwehren Bachenbülach und Winkel ergriffen im Frühling 2001 einige austretende und ehemalige Offiziere der beiden Feuerwehren die Initiative zur Gründung eines Feuerwehrvereins. Am 23. November 2001 war es soweit, in Anwesenheit von 35 Gründungsmitgliedern wurde der Feuerwehrverein Bachenbülach-Winkel, mit dem Ziel die Zusammengehörigkeit zwischen aktiven und ehemaligen Angehörigen der beiden Feuerwehren sowie Freunden derselben zu fördern, aus der Taufe gehoben. Als weiteres, nicht minder wichtiges Ziel, wurde die Pflege und Erhaltung von nostalgischem Feuerwehrmaterial festgelegt. Zur Beschaffung der notwendigen Finanzen für die Realisierung der Ziele, wurde die Bewirtung bei Fremdanlässe sowie die Durchführung eigener Anlässe geplant.

 

Kurz nach der Gründung des Vereins wurden die ersten Aktivitäten in Angriff genommen. Das in Winkel ausgemusterte Elektro-Fahrzeug, ein Dodge WC genannt BUBU wurde restauriert. Das ganze Fahrzeug wurde vollständig zerlegt, alle Teile gereinigt und originalgetreu wieder zusammengebaut. 2005, nach rund 600 Stunden Fronarbeit konnte unser BUBU in Anwesenheit der Presse und der Gemeindevertreter eingeweiht werden. An der Einweihung des BUBU durfte der Verein den Dodge WC Baujahr 1944 von der Gemeinde Winkel für einen symbolischen Betrag von CHF 1.00 erwerben. Die Fahrten, ohne Pannen zu verschiedenen Feuerwehranlässen-Anlässen sowie Hochzeitsfahrten bewiesen, dass die Restaurierung ein voller Erfolg war. Hervorzuheben ist die Fahrt über den Lukmanierpass nach Locarno zur dreitägigen 150-Jahr Feier der Feuerwehr Locarno.

 

Im Jahr 2008 beschloss die Generalversammlung eine Handdruckspritze Baujahr 1895 anzuschaffen und dieselbe zu restaurieren. Die Handdruckspritze wurde von Ferdinand Schenk in Worblaufen bei Bern hergestellt und war damals in Eggiwil im Emmental im Einsatz. Mit der Demontage der Spritze in ihre Einzelteile begann im Herbst 2009 die Restaurierung. Bezüglich der Bemalung mit den vielen Filets war die Restaurierung eine echte Herausforderung. Nach über 800 Stunden intensiver Arbeit konnten wir am 2. Juli 2011 die Handdruckspritze inklusive Anhänger am Tag der offenen Tür mit Stolz dem Publikum präsentieren.

 

Um die Zusammengehörigkeit und die Geselligkeit zwischen ehemaligen und aktiven Feuerwehrlern zu pflegen, wird jährlich eine tolle 2-tägige Feuerwehrreise durchgeführt. Zudem bewirtet der Feuerwehrverein die Angehörigen der aktiven Feuerwehr jeweils an der letzten Übung vor den Sommerferien und an der Jahresschlussübung. Auch da wird die Geselligkeit gepflegt.

 

Seit 2007 führt der Verein jährlich erst eine Country-Night und nach zwei Jahren ein Country-Weekend mit grossem Erfolg durch. Mittlerweile werden rund 700 Besucher zu diesem Anlass erwartet. Siehe auch die Rubrik «Country-Weekend».

 

Im Laufe der Jahre haben sich neben den erwähnten Anlässen auch die Bewirtung der Teilnehmer beim Bannumgang sowie der Kunden beim Christbaumverkauf etabliert.

 

An der Generalversammlung im April 2012 konnte unser Verein das 10-jährige Jubiläum feiern. Dabei konnte der Präsident eine äusserst positive Bilanz ziehen, waren doch die finanziellen Verhältnisse und die Anzahl der Mitglieder (durchschnittlich 70 Mitglieder) sehr stabil. Stabilität zeichnet auch den Vorstand aus. Waren doch in zehn Jahren nur 3 Wechsel zu verzeichnen.

 

Auch in den folgenden Jahren sind die Aktivitäten im Feuerwehrverein nicht weniger geworden. Im Jahr 2014 besuchte die Handdruckspritze Ihr Heimatdorf Eggiwil. An verschiedenen Anlässen in den beiden Dörfern durften wir den kulinarischen Bereich übernehmen. Im Bereich Restauration steht die Motorspritze zurzeit im Vordergrund. Daneben wurde auch das alte Spritzenhaus in Rüti frisch gestrichen und einem neuen Zweck überführt.

 

Ende 2015 mussten wir für immer Abschied nehmen von unserem Gründungsmitglied, Präsidenten und Ehrenpräsidenten Nik Aegerter.

 

Ein kleiner Wermutstropfen — im Jahr 2017 fand das letzte Country Weekend statt. Nach 11 Jahren erfolgreicher Durchführung ist Schluss. Der enorme personelle Aufwand konnte, trotz Unterstützung diverser Vereine, nicht mehr aufrechterhalten werden.

 

Die etwas in die Jahre gekommene Homepage wurde ebenfalls attraktiver gestaltet, so dass jedermann sich informieren und sehen kann, was im laufenden Jahr auf dem Programm steht. Den Nostalgikern unter uns haben wir extra den Bereich Archiv geschaffen, um die alten Erinnerungen zwischendurch wieder etwas aufzufrischen.



Mitglieder der aktiven Feuerwehr und des Feuerwehrvereins Bachenbülach-Winkel erhalten beim Einkauf im Feuerwehrshop 10% Rabatt.


aktive Feuerwehr

Bachenbülach-Winkel


Hier kann das aktuelle Infoheft der aktiven Feuerwehr herunter geladen werden.

Download
InfoHeft 2019
Info 2019_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB