Feuerwehr Oldtimer Rundfahrt Wollerau

Am Samstagmorgen um 6:30 Uhr trafen sich 10 Angehörige des Feuerwehrverein Bachenbülach-Winkel beim Feuerwehr Depot Winkel zur Fahrt nach Wollerau SZ. Mit dem in „neuem Glanz erstrahlenden“ BUBU, unserer Handdruckspritze und natürlich dem Fiat Topolino von Hans Gächter machten wir uns auf nach Wollerau.

 

Der Wettergott meinte es noch nicht so gut, unterwegs regnete es noch leicht und auch die Temperaturen liessen noch zu wünschen übrig. In Wollerau angekommen durften wir zuerst unser Handdruckspritze direkt vor dem Feuerwehrmuseum Wollerau platzieren. Danach wurde unser BUBU auf seinen Standplatz eingewiesen. Anschliessend ging es mit den beiden Fahrern Peter Stocker und Rolf Meier zum Briefing für die Rundfahrt. Unsere Startnummer A53.

 

Nach dem Frühstück im Festzelt ging es pünktlich um 9:52 Uhr auf zur ersten Rundstrecke via Pfäffikon, Altendorf, Lachen, Tuggen nach Reichenburg. Unterwegs gab es zwei Arbeitsposten wo wir unsere Geschicklichkeit und unser Wissen unter Beweis stellen konnten. Selbstverständlich war auch immer für das leibliche Wohl gesorgt. Die Rückfahrt führte dann via Schübelbach, Siebnen, Galgenen wieder zurück nach Wollerau. Zwischenzeitlich hatte sich das Wetter von regnerisch und kühl in sonnig und warm gewandelt. Frisch gestärkt nach dem Mittagessen wohnten wir einer Darbietung „Einsatz Feuerwehr anno 1875“ der Feuerwehr Wollerau bei. Bis zum Start der zweiten Rundfahrt absolvierten wir noch den Arbeitsposten in Wollerau.

 

Um 14:52 Uhr ging es los zur Rundfahrt nach Oberiberg. Bereits in Einsiedeln wurden wir zur nächsten Postenarbeit geführt. Danach ging die Fahrt weiter nach Oberiberg. In Oberiberg angekommen erwartete uns noch die letzte Postenarbeit. 4 Teilnehmer erfüllten die gestellte Aufgabe in der vorgegebenen Zeit mit Bravour. Noch ein wenig Sonne tanken und schon ging es wieder zurück nach Wollerau.

 

Die Zeit bis zur Rangverkündigung wurde mit Nachtessen und natürlich dem Verladen unserer Handdruckspritze überbrückt. Gespannt warteten wir bis von Rang 27 rückwärts gezählt wurde. Rang 17 für den Feuerwehrverein Bachenbülach-Winkel schaute schlussendlich heraus. Zufrieden und glücklich über den schönen Tag machten wir uns auf den Heimweg. Mit Blaulicht und tatü tata verabschiedeten wir uns aus Wollerau. Dem See entlang Richtung Zürich fahrend trafen wir um 20:30 Uhr beim Feuerwehr Depot Winkel ein.

 

Ein spezieller Dank an Peter Drittenbass für das Organisieren, Peter Stocker und Rolf Meier für das Fahren.

 

Peter Furter



Mitglieder der aktiven Feuerwehr und des Feuerwehrvereins Bachenbülach-Winkel erhalten beim Einkauf im Feuerwehrshop 10% Rabatt.


aktive Feuerwehr

Bachenbülach-Winkel


Hier kann das aktuelle Infoheft der aktiven Feuerwehr herunter geladen werden.

Download
InfoHeft 2019
Info 2019_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB